Commit c924addc authored by Tobias Quathamer's avatar Tobias Quathamer

Imported Upstream version 0.9

parent 879531ba
Version 0.9
Wed Oct 12 21:43:26 CEST 2011
* Updated upstream manpages:
manpages 3.32-0.1, manpages-dev 3.32-0.1, util-linux 2.19.1-5
* Updated manpages:
fifo.7, LDP.7, mailaddr.7, utf-8.7, binkd.8, hier.7, unicode.7, clone.2,
iso_8859-1.7, tty.4, vcs.4, pause.2, hd.4, st.4, hosts.5, isdnlog.5,
termcap.5, tzfile.5, ascii.7, signal.7, find.1, info.1, gzip.1, intro.1,
bind.2, write.2, crypt.3, getgroups.2, getuid.2, reboot.2, setfsgid.2,
setfsuid.2, setresuid.2, swapon.2, rand.3, acos.3, localeconv.3
* New manpages:
binkdlogstat.8, ttyS.4, cpuid.4, dsp56k.4, mouse.4, msr.4, random.4,
wavelan.4, man-pages.7, operator.7, initrd.4, group.5, resolv.conf.5
* Removed manpages:
resolver.5 (linked from resolv.conf.5)
write.1, ttys.4, rdev.8 (removed upstream)
ar.1, ps.1, kill.1, more.1 (too outdated translation)
fdformat.1, mcopy.1, mdel.1, mdir.1, mformat.1, mmd.1, mrd.1, mread.1,
mtools.1, pon.1, tkinfo.1, exports.5, lilo.conf.5, lilo.8 (obsolete)
Version 0.8
Sun Feb 27 11:15:54 CET 2011
......
man1/find.1.gz man1/oldfind.1.gz
This diff is collapsed.
This diff is collapsed.
.\" DO NOT MODIFY THIS FILE! It was generated by help2man 1.36.
.\"*******************************************************************
.\"
.\" This file was generated with po4a. Translate the source file.
.\"
.\"*******************************************************************
.TH INFO 1 "September 2008" "info 4.13" "Dienstprogramme für Benutzer"
.SH BEZEICHNUNG
info \- Darstellung von Info\-Dokumenten
.SH ÜBERSICHT
\fBinfo\fP [\fIOPTION\fP] … [\fIMENUE\-EINTRAG\fP …]
.SH BESCHREIBUNG
stellt Dokumentation im Info\-Format dar
.SH OPTIONEN
.TP
\fB\-k\fP, \fB\-\-apropos\fP=\fIZEICHENKETTE\fP
schlägt ZEICHENKETTE in allen Indizes aller Handbücher nach.
.TP
\fB\-d\fP, \fB\-\-directory\fP=\fIVERZ\fP
fügt VERZ dem INFOPATH hinzu
.TP
\fB\-\-dribble\fP=\fIDATEINAME\fP
merkt sich Tastenanschläge des Benutzers in DATEINAME.
.TP
\fB\-f\fP, \fB\-\-file\fP=\fIDATEINAME\fP
gibt die zu berücksichtigende Info\-Datei an.
.TP
\fB\-h\fP, \fB\-\-help\fP
zeigt diese Hilfe an und wird beendet.
.TP
\fB\-\-index\-search\fP=\fIZEICHENKETTE\fP
geht zum Knoten, auf den Indexeintrag ZEICHENKETTE zeigt.
.TP
\fB\-n\fP, \fB\-\-node\fP=\fIKNOTENNAME\fP
gibt Knoten in zuerst berücksichtigter Info\-Datei an.
.TP
\fB\-o\fP, \fB\-\-output\fP=\fIDATEINAME\fP
gibt gewählte Knoten in DATEINAME aus.
.TP
\fB\-R\fP, \fB\-\-raw\-escapes\fP
gibt »rohe« ANSI\-Escape\-Sequenzen aus (Standard).
.TP
\fB\-\-no\-raw\-escapes\fP
gibt Escape\-Sequenzen als buchstäblichen Text aus.
.TP
\fB\-\-restore\fP=\fIDATEINAME\fP
liest anfängliche Tastenanschläge aus \fIDATEINAME\fP.
.TP
\fB\-O\fP, \fB\-\-show\-options\fP, \fB\-\-usage\fP
geht zum Knoten mit Befehlszeilenoptionen.
.TP
\fB\-\-subnodes\fP
gibt Menüeintrage rekursiv aus.
.TP
\fB\-\-vi\-keys\fP
benutzt Vi\- und Less\-ähnliche Tastaturbindungen.
.TP
\fB\-\-version\fP
zeigt Versionsinformationen an und wird beendet.
.TP
\fB\-w\fP, \fB\-\-where\fP, \fB\-\-location\fP
gibt den physischen Speicherort der Info\-Datei aus.
.PP
Das erste Argument, das keine Options ist, falls vorhanden, ist der
Menüeintrag, von dem aus begonnen werden soll; er wird in allen
»dir«\-Dateien im INFOPATH gesucht. Falls er nicht vorhanden ist, fügt Info
alle »dir«\-Dateien zusammen und zeigt das Ergebnis an. Alle verbleibenden
Argumente werden als Namen von Menüelementen relativ zum zuerst
berücksichtigten Knoten betrachtet.
.PP
Um eine Zusammenfassung aller Tastenbindungen zu erhalten, geben Sie »h«
innerhalb von Info ein.
.SH BEISPIELE
.TP
info
zeigt oberste Ebene des »dir«\-Menüs an.
.TP
info info
zeigt das allgemeine Handbuch für Info\-Betrachter.
.TP
info info\-stnd
zeigt das Handbuch speziell für dieses Info\-Programm an.
.TP
info emacs
beginnt beim Knoten emacs, ausgehend von der obersten Ebene von »dir«.
.TP
info emacs buffers
beginnt beim Knoten »buffers« des Emacs\-Handbuchs.
.TP
info \fB\-\-show\-options\fP emacs
beginnt beim Knoten mit den Befehlszeilenoptionen von Emacs.
.TP
info \fB\-\-subnodes\fP \fB\-o\fP out.txt emacs
gibt vollständiges Handbuch nach out.txt aus.
.TP
info \fB\-f\fP ./foo.info
zeigt Datei ./foo.info, durchsucht »dir« nicht
.SH "FEHLER BERICHTEN"
Senden Sie Fehlerberichte auf Englisch an bug\-texinfo@gnu.org, allgemeine
Fragen und Diskussionen an help\-texinfo@gnu.org. Texinfo\-Homepage:
http://www.gnu.org/software/texinfo/
.SH COPYRIGHT
Copyright \(co 2008 Free Software Foundation, Inc. Lizenz GPLv3+: GNU GPL
Version 3 oder neuer <http://gnu.org/licenses/gpl.html>.
.br
Dies ist freie Software: Sie können sie verändern und weitergeben. Es gibt
KEINE GARANTIE, soweit gesetzlich zulässig.
.SH ÜBERSETZUNG
Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von
Chris Leick <c.leick@vollbio.de>
erstellt.
Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die
GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der
Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.
Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden,
schicken Sie bitte eine E-Mail an <debian-l10n-german@lists.debian.org>.
......@@ -48,13 +48,13 @@ von Null verschiedener Exit\-Status kann im Bereich von 1 bis 255
liegen. Einige Befehle kodieren mit unterschiedlichen Statuswerten (ungleich
Null) den aufgetretenen Fehler.
.SH ANMERKUNGEN
Linux ist eine Unix\-Variante. In erster Näherung verhalten sich alle
Benutzer\-Befehle auf Linux, FreeBSD und vielen weiteren Unix\-artigen
Linux ist eine UNIX\-Variante. In erster Näherung verhalten sich alle
Benutzer\-Befehle auf Linux, FreeBSD und vielen weiteren UNIX\-artigen
Systemen genau gleich.
.LP
Für Linux gibt es grafische Oberflächen (GUI, graphical user interface), auf
denen Sie mit der Maus arbeiten und hoffentlich die Arbeit erledigen können,
ohne vorher viel Dokumentation zu lesen. Die traditionelle Unix\-Umgebung ist
ohne vorher viel Dokumentation zu lesen. Die traditionelle UNIX\-Umgebung ist
die Befehlszeile (CLI, command line interface), in der Sie die Befehle für
den Computer eintippen. Das ist schneller und leistungsfähiger, fordert aber
von Ihnen, sich über die Befehle zu informieren. Im Folgenden werden die
......@@ -181,7 +181,7 @@ CDROM oder so) in die große Dateisystem\-Hierarchie ein. Und \fIumount\fP
entfernt es wieder. Der Befehl \fIdf\fP gibt Auskunft, wieviel Platz auf Ihrer
Platte noch frei ist.
.SS Prozesse
Auf einem Unix\-System laufen viele Benutzer\- und Systemprozesse gleichzeitig
Auf einem UNIX\-System laufen viele Benutzer\- und Systemprozesse gleichzeitig
ab. Der Prozess für Ihre Sitzung läuft im \fIVordergrund\fP (foreground), die
anderen im \fIHintergrund\fP (background). Der Befehl \fIps\fP zeigt die aktiven
Prozesse und ihre Kennzahlen an. Mit dem Befehl \fIkill\fP können Sie die
......@@ -215,7 +215,7 @@ Browser durchstöbern.
.SH "SIEHE AUCH"
\fBstandards\fP(7)
.SH KOLOPHON
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.27 des Projekts
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.32 des Projekts
Linux\-\fIman\-pages\fP. Eine Beschreibung des Projekts und Informationen, wie
Fehler gemeldet werden können, finden sich unter
http://www.kernel.org/doc/man\-pages/.
......
......@@ -95,7 +95,7 @@ Prozess zu beenden.
\fBwait4\fP(2), \fBwaitpid\fP(2), \fBatexit\fP(3), \fBexit\fP(3), \fBon_exit\fP(3),
\fBtermios\fP(3)
.SH KOLOPHON
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.27 des Projekts
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.32 des Projekts
Linux\-\fIman\-pages\fP. Eine Beschreibung des Projekts und Informationen, wie
Fehler gemeldet werden können, finden sich unter
http://www.kernel.org/doc/man\-pages/.
......
......@@ -243,7 +243,7 @@ Das dritte Argument von \fBaccept\fP() wurde ursprünglich als ein \fIint *\fP
deklariert (und ist dies unter Libc4, Libc5 und vielen anderen Systemen, wie
4.x BSD, SunOS 4, SGI); ein Entwurf des POSIX.1g\-Standards wollte es in ein
\fIsize_t *\fP ändern und das ist es in SunOS 5. Neuere POSIX\-Entwürfe benutzen
\fIsocklen_t *\fP und daher die »Single Unix Specification« und Glibc2. Zitat
\fIsocklen_t *\fP und daher die »Single UNIX Specification« und Glibc2. Zitat
Linus Thorvalds:
.\" .I fails: only italicizes a single line
......@@ -266,7 +266,7 @@ Siehe \fBbind\fP(2).
\fBbind\fP(2), \fBconnect\fP(2), \fBlisten\fP(2), \fBselect\fP(2), \fBsocket\fP(2),
\fBsocket\fP(7)
.SH KOLOPHON
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.27 des Projekts
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.32 des Projekts
Linux\-\fIman\-pages\fP. Eine Beschreibung des Projekts und Informationen, wie
Fehler gemeldet werden können, finden sich unter
http://www.kernel.org/doc/man\-pages/.
......
......@@ -130,7 +130,7 @@ Die Struktur der in die Accounting\-Datei geschriebenen Datensätze wird in
.SH "SIEHE AUCH"
\fBacct\fP(5)
.SH KOLOPHON
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.27 des Projekts
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.32 des Projekts
Linux\-\fIman\-pages\fP. Eine Beschreibung des Projekts und Informationen, wie
Fehler gemeldet werden können, finden sich unter
http://www.kernel.org/doc/man\-pages/.
......
......@@ -129,7 +129,7 @@ flexible Methode für die Einstellung der Systemuhr.
.SH "SIEHE AUCH"
\fBsettimeofday\fP(2), \fBadjtime\fP(3), \fBcapabilities\fP(7), \fBtime\fP(7)
.SH KOLOPHON
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.27 des Projekts
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.32 des Projekts
Linux\-\fIman\-pages\fP. Eine Beschreibung des Projekts und Informationen, wie
Fehler gemeldet werden können, finden sich unter
http://www.kernel.org/doc/man\-pages/.
......
......@@ -67,7 +67,7 @@ der Ausführung des Prozesses bewirken.
\fBgettimeofday\fP(2), \fBpause\fP(2), \fBselect\fP(2), \fBsetitimer\fP(2),
\fBsigaction\fP(2), \fBsignal\fP(2), \fBsleep\fP(3), \fBtime\fP(7)
.SH KOLOPHON
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.27 des Projekts
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.32 des Projekts
Linux\-\fIman\-pages\fP. Eine Beschreibung des Projekts und Informationen, wie
Fehler gemeldet werden können, finden sich unter
http://www.kernel.org/doc/man\-pages/.
......
......@@ -89,7 +89,7 @@ Programme verwendet werden.
.SH "SIEHE AUCH"
\fBfsync\fP(2), \fBsync\fP(2), \fBsync\fP(8), \fBupdate\fP(8)
.SH KOLOPHON
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.27 des Projekts
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.32 des Projekts
Linux\-\fIman\-pages\fP. Eine Beschreibung des Projekts und Informationen, wie
Fehler gemeldet werden können, finden sich unter
http://www.kernel.org/doc/man\-pages/.
......
This diff is collapsed.
......@@ -55,7 +55,7 @@ Seit Glibc 2.12:
.nf
_BSD_SOURCE || _SVID_SOURCE ||
(_XOPEN_SOURCE\ >=\ 500 ||
_XOPEN_SOURCE && _XOPEN_SOURCE_EXTENDED) &&
_XOPEN_SOURCE\ &&\ _XOPEN_SOURCE_EXTENDED) &&
!(_POSIX_C_SOURCE\ >=\ 200112L || _XOPEN_SOURCE\ >=\ 600)
.TP 4
.fi
......@@ -127,7 +127,7 @@ dass sie den alten Break\-Wert zurückgeben kann.
.SH "SIEHE AUCH"
\fBexecve\fP(2), \fBgetrlimit\fP(2), \fBend\fP(3), \fBmalloc\fP(3)
.SH KOLOPHON
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.27 des Projekts
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.32 des Projekts
Linux\-\fIman\-pages\fP. Eine Beschreibung des Projekts und Informationen, wie
Fehler gemeldet werden können, finden sich unter
http://www.kernel.org/doc/man\-pages/.
......
......@@ -73,7 +73,7 @@ sein sollen.
Die aktuelle Implementierung ignoriert die Argumente \fIaddr\fP und
\fInbytes\fP. Daher wird immer der ganze Cache freigegeben.
.SH KOLOPHON
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.27 des Projekts
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.32 des Projekts
Linux\-\fIman\-pages\fP. Eine Beschreibung des Projekts und Informationen, wie
Fehler gemeldet werden können, finden sich unter
http://www.kernel.org/doc/man\-pages/.
......
......@@ -35,7 +35,7 @@
.\" This file was generated with po4a. Translate the source file.
.\"
.\"*******************************************************************
.TH CHDIR 2 "20. September 2010" Linux Linux\-Programmierhandbuch
.TH CHDIR 2 "25. November 2010" Linux Linux\-Programmierhandbuch
.SH BEZEICHNUNG
chdir, fchdir \- aktuelles Arbeitsverzeichnis wechseln
.SH ÜBERSICHT
......@@ -53,14 +53,10 @@ Mit Glibc erforderliche Makros (siehe \fBfeature_test_macros\fP(7)):
.PD 0
.ad l
.RS 4
.TP 4
Seit Glibc 2.12:
_BSD_SOURCE || _XOPEN_SOURCE\ >=\ 500 || _XOPEN_SOURCE\ &&\
_XOPEN_SOURCE_EXTENDED || _POSIX_C_SOURCE\ >=\ 200809L
.TP
Bis Glibc 2.12:
_BSD_SOURCE || _XOPEN_SOURCE\ >=\ 500 _XOPEN_SOURCE\ &&\
_XOPEN_SOURCE_EXTENDED
.br
|| /* Seit Glibc 2.12: */ _POSIX_C_SOURCE\ >=\ 200809L
.RE
.ad
.PD
......@@ -119,13 +115,10 @@ Pfadnamen. Diese beginnen nicht mit \(aq/\(aq).
Ein mit \fBfork\fP(2) erzeugter Kind\-Prozess erbt das aktuelle Verzeichnis
seines Elternprozesses. Das aktuelle Verzeichnis wird von \fBexecve\fP(2) nicht
verändert.
Der Prototyp für \fBfchdir\fP() ist nur verfügbar, wenn \fB_BSD_SOURCE\fP
definiert ist oder \fB_XOPEN_SOURCE\fP der Wert 500 zugewiesen wurde.
.SH "SIEHE AUCH"
\fBchroot\fP(2), \fBgetcwd\fP(3), \fBpath_resolution\fP(7)
.SH KOLOPHON
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.27 des Projekts
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.32 des Projekts
Linux\-\fIman\-pages\fP. Eine Beschreibung des Projekts und Informationen, wie
Fehler gemeldet werden können, finden sich unter
http://www.kernel.org/doc/man\-pages/.
......
......@@ -56,7 +56,7 @@ Seit Glibc 2.2.2:
.nf
_BSD_SOURCE ||
(_XOPEN_SOURCE\ >=\ 500 ||
_XOPEN_SOURCE && _XOPEN_SOURCE_EXTENDED) &&
_XOPEN_SOURCE\ &&\ _XOPEN_SOURCE_EXTENDED) &&
!(_POSIX_C_SOURCE\ >=\ 200112L || _XOPEN_SOURCE\ >=\ 600)
.TP 4
.fi
......@@ -141,7 +141,7 @@ FreeBSD verfügt über einen stärkeren Systemaufruf: \fBjail\fP().
.SH "SIEHE AUCH"
\fBchdir\fP(2), \fBpath_resolution\fP(7)
.SH KOLOPHON
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.27 des Projekts
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.32 des Projekts
Linux\-\fIman\-pages\fP. Eine Beschreibung des Projekts und Informationen, wie
Fehler gemeldet werden können, finden sich unter
http://www.kernel.org/doc/man\-pages/.
......
This diff is collapsed.
......@@ -106,7 +106,7 @@ Nebenwirkungen führen.
\fBfcntl\fP(2), \fBfsync\fP(2), \fBopen\fP(2), \fBshutdown\fP(2), \fBunlink\fP(2),
\fBfclose\fP(3)
.SH KOLOPHON
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.27 des Projekts
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.32 des Projekts
Linux\-\fIman\-pages\fP. Eine Beschreibung des Projekts und Informationen, wie
Fehler gemeldet werden können, finden sich unter
http://www.kernel.org/doc/man\-pages/.
......
......@@ -137,7 +137,7 @@ schließen.
.SH "SIEHE AUCH"
\fBclose\fP(2), \fBfcntl\fP(2), \fBopen\fP(2)
.SH KOLOPHON
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.27 des Projekts
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.32 des Projekts
Linux\-\fIman\-pages\fP. Eine Beschreibung des Projekts und Informationen, wie
Fehler gemeldet werden können, finden sich unter
http://www.kernel.org/doc/man\-pages/.
......
......@@ -143,7 +143,7 @@ steigert daher nicht die Leistung.
\fBbdflush\fP(2), \fBopen\fP(2), \fBsync\fP(2), \fBsync_file_range\fP(2), \fBhdparm\fP(8),
\fBmount\fP(8), \fBsync\fP(8), \fBupdate\fP(8)
.SH KOLOPHON
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.27 des Projekts
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.32 des Projekts
Linux\-\fIman\-pages\fP. Eine Beschreibung des Projekts und Informationen, wie
Fehler gemeldet werden können, finden sich unter
http://www.kernel.org/doc/man\-pages/.
......
......@@ -100,7 +100,7 @@ Auf den meisten Linux\-Architekturen (einschließlich i86) gibt es keinen
.SH "SIEHE AUCH"
\fBgethostname\fP(2), \fBsethostname\fP(2), \fBuname\fP(2)
.SH KOLOPHON
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.27 des Projekts
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.32 des Projekts
Linux\-\fIman\-pages\fP. Eine Beschreibung des Projekts und Informationen, wie
Fehler gemeldet werden können, finden sich unter
http://www.kernel.org/doc/man\-pages/.
......
......@@ -27,7 +27,7 @@
.\" This file was generated with po4a. Translate the source file.
.\"
.\"*******************************************************************
.TH GETGID 2 "23. Juli 1993" Linux Linux\-Programmierhandbuch
.TH GETGID 2 "22. November 2010" Linux Linux\-Programmierhandbuch
.SH BEZEICHNUNG
getgid, getegid \- gibt die Gruppenidentifikation (GID) zurück
.SH ÜBERSICHT
......@@ -52,10 +52,16 @@ effektive Benutzer\-ID entspricht dem »Set\-Group\-ID«\-Bit des Programms.
Diese Funktionen sind immer erfolgreich.
.SH "KONFORM ZU"
POSIX.1\-2001, 4.3BSD.
.SH ANMERKUNGEN
Die ursprünglichen Linux\-Systemaufrufe \fBgetgid\fP() und \fBgetegid\fP()
unterstützten nur 16\-Bit\-Gruppen\-IDs. Anschließend fügte Linux 2.4 mit
\fBgetgid32\fP() und \fBgetegid32\fP() Unterstützung für 32\-Bit\-IDs hinzu. Die
Glibc\-Wrapper\-Funktionen \fBgetgid\fP() und \fBgetegid\fP() behandeln das
versionsabhängige Verhalten des Kernels transparent.
.SH "SIEHE AUCH"
\fBgetresgid\fP(2), \fBsetgid\fP(2), \fBsetregid\fP(2), \fBcredentials\fP(7)
.SH KOLOPHON
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.27 des Projekts
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.32 des Projekts
Linux\-\fIman\-pages\fP. Eine Beschreibung des Projekts und Informationen, wie
Fehler gemeldet werden können, finden sich unter
http://www.kernel.org/doc/man\-pages/.
......
......@@ -33,7 +33,7 @@
.\" This file was generated with po4a. Translate the source file.
.\"
.\"*******************************************************************
.TH GETGROUPS 2 "3. Juni 2008" Linux Linux\-Programmierhandbuch
.TH GETGROUPS 2 "22. November 2010" Linux Linux\-Programmierhandbuch
.SH BEZEICHNUNG
getgroups, setgroups \- abfragen/setzen von zusätzlichen Gruppen\-IDs
.SH ÜBERSICHT
......@@ -121,11 +121,16 @@ Die maximale Anzahl von zusätzlichen Gruppen\-IDs kann durch Benutzung von
.fi
Der maximale Rückgabewert von \fBgetgroups\fP() kann nicht größer als dieser
Wert plus eins sein.
Der Original\-Linux\-Systemaufruf \fBgetgroups\fP() unterstützte nur
16\-Bit\-Gruppen\-IDs. Nachfolgend fügte Linux 2.4 \fBgetgroups32\fP() hinzu, das
32\-Bit\-IDs unterstützte. Die Glibc\-Wrapper\-Funktion \fBgetgroups\fP() stellt
die Änderungen transparent über Kernel\-Versionen hinweg bereit.
.SH "SIEHE AUCH"
\fBgetgid\fP(2), \fBsetgid\fP(2), \fBgetgrouplist\fP(3), \fBinitgroups\fP(3),
\fBcapabilities\fP(7), \fBcredentials\fP(7)
.SH KOLOPHON
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.27 des Projekts
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.32 des Projekts
Linux\-\fIman\-pages\fP. Eine Beschreibung des Projekts und Informationen, wie
Fehler gemeldet werden können, finden sich unter
http://www.kernel.org/doc/man\-pages/.
......
......@@ -34,7 +34,7 @@
.\" This file was generated with po4a. Translate the source file.
.\"
.\"*******************************************************************
.TH GETHOSTNAME 2 "20. September 2010" Linux Linux\-Programmierhandbuch
.TH GETHOSTNAME 2 "26. September 2010" Linux Linux\-Programmierhandbuch
.SH BEZEICHNUNG
gethostname, sethostname \- bestimmt/setzt den Rechnernamen
.SH ÜBERSICHT
......@@ -52,13 +52,9 @@ Mit Glibc erforderliche Makros (siehe \fBfeature_test_macros\fP(7)):
.PD 0
\fBgethostname\fP():
.RS 4
.TP 4
Seit Glibc 2.12:
_BSD_SOURCE || _XOPEN_SOURCE\ >=\ 500 || _POSIX_C_SOURCE\ >=\
200112L
.TP
Bis Glibc 2.12:
_BSD_SOURCE || _XOPEN_SOURCE\ >=\ 500
Seit Glibc 2.12: _BSD_SOURCE || _XOPEN_SOURCE\ >=\ 500
.br
|| /* Seit Glibc 2.12: */ _POSIX_C_SOURCE\ >=\ 200112L
.RE
.br
\fBsethostname\fP():
......@@ -129,7 +125,7 @@ Glibc\-Versionen vor 2.2 verhielten sich anders, wenn die Länge von
.SH "SIEHE AUCH"
\fBgetdomainname\fP(2), \fBsetdomainname\fP(2), \fBuname\fP(2)
.SH KOLOPHON
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.27 des Projekts
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.32 des Projekts
Linux\-\fIman\-pages\fP. Eine Beschreibung des Projekts und Informationen, wie
Fehler gemeldet werden können, finden sich unter
http://www.kernel.org/doc/man\-pages/.
......
......@@ -112,7 +112,7 @@ Ein Kindprozess, der mittels \fBfork\fP(2) erzeugt wurde. erbt nicht die
Intervall\-Zeitgeber seines Elternprozesses. Intervall\-Zeitgeber werden über
ein \fBexecve\fP(2) konserviert.
POSIX.1 beschreibt das Zusammenspiel zwischen \fBsetitimer()\fP und den drei
POSIX.1 beschreibt das Zusammenspiel zwischen \fBsetitimer\fP() und den drei
Schnittstellen \fBalarm\fP(2), \fBsleep\fP(3) und \fBusleep\fP(3) nicht näher.
.SH FEHLER
Das Generieren und Senden eines Signals sind eigenständig und nur eine
......@@ -150,7 +150,7 @@ unpassender \fItv_usec\fP\-Wert führt zu einem \fBEINVAL\fP\-Fehler.
\fBgettimeofday\fP(2), \fBsigaction\fP(2), \fBsignal\fP(2), \fBtimer_create\fP(2),
\fBtimerfd_create\fP(2), \fBtime\fP(7)
.SH KOLOPHON
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.27 des Projekts
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.32 des Projekts
Linux\-\fIman\-pages\fP. Eine Beschreibung des Projekts und Informationen, wie
Fehler gemeldet werden können, finden sich unter
http://www.kernel.org/doc/man\-pages/.
......
......@@ -25,7 +25,7 @@
.\" This file was generated with po4a. Translate the source file.
.\"
.\"*******************************************************************
.TH GETPAGESIZE 2 "20. September 2010" Linux Linux\-Programmierhandbuch
.TH GETPAGESIZE 2 "16. November 2010" Linux Linux\-Programmierhandbuch
.SH BEZEICHNUNG
getpagesize \- gibt die Größe einer Speicherseite zurück
.SH ÜBERSICHT
......@@ -55,13 +55,19 @@ _BSD_SOURCE || _XOPEN_SOURCE\ >=\ 500 ||
.RE
.ad b
.SH BESCHREIBUNG
Die Funktion \fBgetpagesize\fP() gibt die Anzahl der Bytes einer Seite
zurück. »Seite« bezieht sich hier auf das Objekt, von dem die Beschreibung
von \fBmmap\fP(2) besagt, dass Dateien auf seitengroße Einheiten abgebildet
werden.
Die Größe der von \fBmmap\fP(2) genutzten Seiten ergibt sich aus
.\" .SH HISTORY
.\" This call first appeared in 4.2BSD.
The function \fBgetpagesize\fP() returns the number of bytes in a memory page,
where "page" is a fixed\-length block, the unit for memory allocation and
file mapping performed by \fBmmap\fP(2).
.SH "KONFORM ZU"
SVr4, 4.4BSD, SUSv2. In SUSv2 wurde der Systemaufruf \fBgetpagesize\fP() als
VERALTET gekennzeichnet und fiel in POSIX.1\-2001 weg; in HP\-UX kommt er
nicht vor.
.SH ANMERKUNGEN
Portable Programme sollten \fIsysconf(_SC_PAGESIZE)\fP statt \fBgetpagesize\fP()
verwenden:
.PP
.in +4n
.nf
#include <unistd.h>
......@@ -69,23 +75,9 @@ long sz = sysconf(_SC_PAGESIZE);
.fi
.in
(die Mehrzahl der Systeme erlaubt die Verwendung des Synonyms
\fB_SC_PAGE_SIZE\fP für \fB_SC_PAGESIZE\fP) oder
(Die Mehrzahl der Systeme erlaubt die Verwendung des Synonyms
\fB_SC_PAGE_SIZE\fP für \fB_SC_PAGESIZE\fP.)
.in +4n
.nf
#include <unistd.h>
int sz = getpagesize();
.fi
.in
.\" .SH HISTORY
.\" This call first appeared in 4.2BSD.
.SH "KONFORM ZU"
SVr4, 4.4BSD, SUSv2. In SUSv2 wird der Systemaufruf \fBgetpagesize\fP() als
MISSBILLIGT gekennzeichnet und fällt in POSIX.1\-2001 weg; in HP\-UX kommt er
nicht vor. Portable Programme sollten stattdessen \fIsysconf(_SC_PAGESIZE)\fP
verwenden.
.SH ANMERKUNGEN
Die Verfügbarkeit des Systemaufrufs \fBgetpagesize\fP() auf einem Linux\-System
ist architekturabhängig. Ist er verfügbar, gibt er das Kernel\-Symbol
\fBPAGE_SIZE\fP zurück. Dessen Wert hängt ab von der Architektur und dem Modell
......@@ -93,15 +85,15 @@ der Maschine. Generell werden Binärdateien verwendet, die von der
Architektur abhängen, aber nicht vom Modell, um eine einzige binäre
Distribution pro Architektur haben. Das bedeutet, dass ein Benutzerprogramm
\fBPAGE_SIZE\fP nicht bei der Kompilierung aus einer Header\-Datei bestimmen
sollte, sondern den entsprechenden Systemaufruf verwenden sollte. Das gilt
mindestens für jene Architekturen (wie sun4), für die diese Abhängigkeit
sollte, sondern den entsprechenden Systemaufruf verwenden. Das gilt
zumindest für jene Architekturen (wie sun4), für die diese Abhängigkeit
besteht. Hier scheitern Libc4, Libc5 und Glibc 2.0, weil ihre
\fBgetpagesize\fP() einen statisch abgeleiteten Wert zurück gibt und keine
Systemaufrufe verwendet. Die Dinge sind in Glibc 2.1 in Ordnung.
Systemaufrufe verwendet. Dies ist in Glibc 2.1 in Ordnung.
.SH "SIEHE AUCH"
\fBmmap\fP(2), \fBsysconf\fP(3)
.SH KOLOPHON
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.27 des Projekts
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.32 des Projekts
Linux\-\fIman\-pages\fP. Eine Beschreibung des Projekts und Informationen, wie
Fehler gemeldet werden können, finden sich unter
http://www.kernel.org/doc/man\-pages/.
......
......@@ -89,7 +89,7 @@ Glibc\-Wrapper\-Funktion aufgerufen wird.
\fBclone\fP(2), \fBfork\fP(2), \fBkill\fP(2), \fBexec\fP(3), \fBmkstemp\fP(3),
\fBtempnam\fP(3), \fBtmpfile\fP(3), \fBtmpnam\fP(3), \fBcredentials\fP(7)
.SH KOLOPHON
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.27 des Projekts
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.32 des Projekts
Linux\-\fIman\-pages\fP. Eine Beschreibung des Projekts und Informationen, wie
Fehler gemeldet werden können, finden sich unter
http://www.kernel.org/doc/man\-pages/.
......
......@@ -27,7 +27,7 @@
.\" This file was generated with po4a. Translate the source file.
.\"
.\"*******************************************************************
.TH GETSID 2 "20. September 2010" Linux Linux\-Programmierhandbuch
.TH GETSID 2 "26. September 2010" Linux Linux\-Programmierhandbuch
.SH BEZEICHNUNG
getsid \- fragt die Sitzungs\-ID ab
.SH ÜBERSICHT
......@@ -43,13 +43,9 @@ Mit Glibc erforderliche Makros (siehe \fBfeature_test_macros\fP(7)):
.PD 0
\fBgetsid\fP():
.RS 4
.TP 4
Seit Glibc 2.12:
_POSIX_C_SOURCE\ >=\ 200809L || _XOPEN_SOURCE\ >=\ 500 ||
_XOPEN_SOURCE\ &&\ _XOPEN_SOURCE_EXTENDED
.TP
Bis Glibc 2.12:
_XOPEN_SOURCE\ >=\ 500 || _XOPEN_SOURCE\ &&\ _XOPEN_SOURCE_EXTENDED
.br
|| /* Seit Glibc 2.12: */ _POSIX_C_SOURCE\ >=\ 200809L
.RE
.PD
.ad
......@@ -81,7 +77,7 @@ Linux gibt nicht \fBEPERM\fP zurück.
.SH "SIEHE AUCH"
\fBgetpgid\fP(2), \fBsetsid\fP(2), \fBcredentials\fP(7)
.SH KOLOPHON
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.27 des Projekts
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.32 des Projekts
Linux\-\fIman\-pages\fP. Eine Beschreibung des Projekts und Informationen, wie
Fehler gemeldet werden können, finden sich unter
http://www.kernel.org/doc/man\-pages/.
......
......@@ -28,7 +28,7 @@
.\" This file was generated with po4a. Translate the source file.
.\"
.\"*******************************************************************
.TH GETUID 2 "23. Juli 1993" Linux Linux\-Programmierhandbuch
.TH GETUID 2 "22. November 2010" Linux Linux\-Programmierhandbuch
.SH BEZEICHNUNG
getuid, geteuid \- abfragen der Benutzerindentität
.SH ÜBERSICHT
......@@ -55,13 +55,19 @@ Diese Funktionen sind immer erfolgreich.
POSIX.1\-2001, 4.3BSD
.SH ANMERKUNGEN
.SS Geschichte
In Unix V6 gab der Aufruf \fBgetuid\fP() \fI(euid << 8) + uid\fP
zurück. Unix V7 führte die getrennten Aufrufe \fBgetuid\fP() und \fBgeteuid\fP()
In UNIX V6 gab der Aufruf \fBgetuid\fP() \fI(euid << 8) + uid\fP
zurück. UNIX V7 führte die getrennten Aufrufe \fBgetuid\fP() und \fBgeteuid\fP()
ein.
.SH ANMERKUNGEN
Die Original\-Linux\-Systemaufrufe \fBgetuid\fP() und \fBgeteuid\fP() unterstützten
nur 16\-Bit\-Benutzer\-IDs. Nachfolgend fügte Linux 2.4 \fBgetuid32\fP() und
\fBgeteuid32\fP() hinzu, die 32\-Bit\-IDs unterstützten. Die
Glibc\-Wrapper\-Funktionen \fBgetuid\fP() and \fBgeteuid\fP() stellen die Änderungen
transparent über Kernel\-Versionen hinweg bereit.
.SH "SIEHE AUCH"
\fBgetresuid\fP(2), \fBsetreuid\fP(2), \fBsetuid\fP(2), \fBcredentials\fP(7)
.SH KOLOPHON
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.27 des Projekts
Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 3.32 des Projekts
Linux\-\fIman\-pages\fP. Eine Beschreibung des Projekts und Informationen, wie
Fehler gemeldet werden können, finden sich unter
http://www.kernel.org/doc/man\-pages/.
......
......@@ -29,7 +29,7 @@
.\" This file was generated with po4a. Translate the source file.
.\"