Commit 4b5bba10 authored by Helge Kreutzmann's avatar Helge Kreutzmann

Translate 11 strings

parent dd61d5b0
......@@ -6,7 +6,7 @@ msgid ""
msgstr ""
"Project-Id-Version: manpages-de\n"
"POT-Creation-Date: 2018-08-08 17:13+0200\n"
"PO-Revision-Date: 2018-08-25 21:19+0200\n"
"PO-Revision-Date: 2018-08-26 15:55+0200\n"
"Last-Translator: Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de>\n"
"Language-Team: German <debian-l10n-german@lists.debian.org>\n"
"Language: de\n"
......@@ -1584,6 +1584,13 @@ msgid ""
"the I<Service=> setting of \\&.socket units does not have to match the "
"inverse of the I<Sockets=> setting of the \\&.service it refers to\\&."
msgstr ""
"Beachten Sie, dass der gleiche Socket-Dateideskriptor simultan an mehrere "
"Prozesse übergeben werden kann\\&. Beachten Sie auch, dass ein anderer "
"Dienst auf eingehenden Socket-Verkehr aktiviert werden kann als derjenige, "
"der schließlich konfiguriert ist, den Socket-Dateideskriptor zu erben\\&. "
"Oder mit anderen Worten: Die Einstellung I<Service=> von \\&.socket-Units "
"muss nicht auf das inverse der Einstellung I<Sockets=> von \\&.service, auf "
"die es sich bezieht, passen\\&."
#. type: Plain text
msgid ""
......@@ -1592,6 +1599,10 @@ msgid ""
"of sockets is reset, and all prior uses of this setting will have no effect"
"\\&."
msgstr ""
"Falls diese Option mehr als einmal auftaucht, wird die Liste der Socket-"
"Units zusammengeführt\\&. Falls dieser Option die leere Zeichenkette "
"zugewiesen wird, wird diese Liste zurückgesetzt und alle vorherigen "
"Zuweisungen zu dieser Option haben keinen Effekt\\&."
#. type: Plain text
msgid "I<FileDescriptorStoreMax=>"
......@@ -1616,6 +1627,26 @@ msgid ""
"open access to the notification socket provided by systemd\\&. If "
"I<NotifyAccess=> is not set, it will be implicitly set to B<main>\\&."
msgstr ""
"Konfiguriert, wie viele Dateideskriptoren in dem Diensteverwalter für den "
"Dienst mittels »FDSTORE=1«-Nachrichten von B<sd_pid_notify_with_fds>(3) "
"gespeichert werden können\\&. Dies ist zur Implementierung von Diensten, die "
"sich nach einer expliziten Anfrage oder einem Absturz ohne Zustandsverlust "
"neu starten können\\&. Alle offenen Sockets und andere Dateideskriptoren, "
"die während des Neustarts nicht geschlossen werden sollen, können auf diese "
"Art gespeichert werden\\&. Anwendungszustand kann entweder in eine Datei in /"
"run serialisiert werden oder besser in einem B<memfd_create>(2)-"
"Speicherdateideskriptor gespeichert werden\\&. Standardmäßig 0, d\\&.h\\&. "
"kein Dateideskriptor kann im Diensteverwalter gespeichert werden\\&. Alle "
"dem Diensteverwalter von einem bestimmten Dienst übergebene "
"Dateideskriptoren werden beim nächsten Neustart des Dienstes an den "
"Hauptprozess des Dienstes zurückgegeben\\&. Alle an den Diensteverwalter "
"übergebene Dateideskriptoren werden automatisch geschlossen, wenn B<POLLHUP> "
"oder B<POLLERR> auf ihnen gesehen wird oder wenn der Dienst vollständig "
"gestoppt wird und kein Auftrag in der Warteschlange ist oder für ihn "
"ausgeführt wird\\&. Falls diese Option verwandt wird, sollte "
"I<NotifyAccess=> (siehe oben) gesetzt werden, um Zugriff auf den von Systemd "
"bereitgestellten Benachrichtigungs-Socket zu öffnen\\&. Falls "
"I<NotifyAccess=> nicht gesetzt ist, wird es implizit auf B<main> gesetzt\\&."
#. type: Plain text
msgid "I<USBFunctionDescriptors=>"
......@@ -1629,6 +1660,11 @@ msgid ""
"I<ListenUSBFunction=> configured\\&. The contents of this file are written "
"to the ep0 file after it is opened\\&."
msgstr ""
"Konfiguriert den Ort einer Datei, die Deskriptoren für \\m[blue]B<USB "
"FunctionFS>\\m[]\\&\\s-2\\u[2]\\d\\s+2, für die Implementierung von USB-"
"Gadge-Funktione, enthält\\&. Dies wird nur in Zusammenhang mit einer Socket-"
"Unit mit konfiguriertem I<ListenUSBFunction=> verwandt\\&. Der Inhalt dieser "
"Datei wird nach deren Öffnen in die Datei ep0 geschrieben\\&."
#. type: Plain text
msgid "I<USBFunctionStrings=>"
......@@ -1639,6 +1675,8 @@ msgid ""
"Configure the location of a file containing USB FunctionFS strings\\&. "
"Behavior is similar to I<USBFunctionDescriptors=> above\\&."
msgstr ""
"Konfiguriert den Ort einer Datei, die USB-FunctionFS-Zeichenketten enthält"
"\\&. Das Verhalten ist zu obiger I<USBFunctionDescriptors=> ähnlich\\&."
#. type: Plain text
msgid "Check B<systemd.exec>(5) and B<systemd.kill>(5) for more settings\\&."
......@@ -1657,6 +1695,9 @@ msgid ""
"substitutions for I<ExecStart=>, I<ExecStartPre=>, I<ExecStartPost=>, "
"I<ExecReload=>, I<ExecStop=>, and I<ExecStopPost=> options\\&."
msgstr ""
"Dieser Abschnitt beschreibt die Auswertung der Befehlszeile und Variablen- "
"und Kennzeichnerersetzung für die Optionen I<ExecStart=>, I<ExecStartPre=>, "
"I<ExecStartPost=>, I<ExecReload=>, I<ExecStop=> und I<ExecStopPost=>\\&."
#. type: Plain text
msgid ""
......@@ -1664,6 +1705,10 @@ msgid ""
"separating them with semicolons (these semicolons must be passed as separate "
"words)\\&. Lone semicolons may be escaped as \"\\e;\"\\&."
msgstr ""
"Mehrere Befehlszeilen können in eine einzelne Direktive zusammengefasst "
"werden, indem sie mit Semikola (die als separate Wörter übergeben werden "
"müssen) getrennt werden\\&. Einzelne Semikola können als »\\e;« maskiert "
"werden\\&."
#. type: Plain text
msgid ""
......@@ -1681,6 +1726,22 @@ msgid ""
"backslashes should be doubled\\&. Finally, a trailing backslash (\"\\e\") "
"may be used to merge lines\\&."
msgstr ""
"Jede Befehlszeile wird bei Leerraumzeichen aufgeteilt, wobei das erste "
"Objekt der auszuführende Befehl und die nachfolgenden Objekte dessen "
"Argumente sind\\&. Doppelte (\"…\") und einfache Anführungszeichen "
"(\\*(Aq…\\*(Aq) können zum Einhüllen eines ganzen Objekts verwandt werden "
"(das öffnende Anführungszeichen darf nur am Anfang oder nach "
"Leerraumzeichen, die nicht in Anführungszeichen sind, erscheinen und dem "
"schließenden Anführungszeichen muss Leerraumzeichen oder das Zeilenende "
"folgen), dabei wird alles bis zum nächsten passenden Anführungszeichen Teil "
"des gleichen Arguments\\&. Die Anführungszeichen selbst werden entfernt\\&. "
"C-artige Maskierungen werden auch unterstützt\\&. Die nachfolgende Tabelle "
"enthält die Liste der bekannten Maskiermuster\\&. Nur Maskiermuster, die auf "
"die Syntax in der Tabelle passen, sind erlaubt; andere Muster können in der "
"Zukunft hinzugefügt werden und unbekannte Muster führen zu einer Warnung\\&. "
"Insbesondere sollten alle Rückwärtsschrägstriche verdoppelt werden\\&. "
"Schließlich kann ein abschließender Rückwärtsschrägstrich (»\\e«) zum "
"Zusammenführen von Zeilen verwandt werden\\&."
#. type: Plain text
msgid ""
......@@ -1691,18 +1752,28 @@ msgid ""
"running programs in the background using \"&\", and I<other elements of "
"shell syntax are not supported>\\&."
msgstr ""
"Diese Syntax ist von der Shell-Syntax inspiriert, aber nur die in den "
"nachfolgenden Absätzen beschriebenen Metazeichen und Erweiterungen werden "
"verstanden und die Expansion von Variablen unterscheidet sich\\&. "
"Insbesondere werden Umleitungen mittels »E<lt>«, »E<lt>E<lt>«, »E<gt>« und "
"»E<gt>E<gt>«, Pipes mittels »|«, das Ausführen von Programmen im Hintergrund "
"und I<andere Elemente der Shell-Syntax nicht unterstützt>\\&."
#. type: Plain text
msgid ""
"The command to execute may contain spaces, but control characters are not "
"allowed\\&."
msgstr ""
"Der auszuführende Befehl darf Leerzeichen enthalten, aber Steuerzeichen sind "
"nicht erlaubt\\&."
#. type: Plain text
msgid ""
"The command line accepts \"%\" specifiers as described in B<systemd."
"unit>(5)\\&."
msgstr ""
"Die Befehlszeile akzeptiert wie in B<systemd.unit>(5) beschrieben »%s«-"
"Kernnzeichner\\&."
#. type: Plain text
msgid ""
......
Markdown is supported
0% or
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment