Commit 83c4cfe0 authored by Helge Kreutzmann's avatar Helge Kreutzmann

Translate 10 strings

parent c3cdb11f
Pipeline #17443 passed with stage
in 1 minute and 39 seconds
......@@ -6,7 +6,7 @@ msgid ""
msgstr ""
"Project-Id-Version: manpages-de\n"
"POT-Creation-Date: 2018-08-08 17:13+0200\n"
"PO-Revision-Date: 2018-08-24 19:08+0200\n"
"PO-Revision-Date: 2018-08-25 21:19+0200\n"
"Last-Translator: Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de>\n"
"Language-Team: German <debian-l10n-german@lists.debian.org>\n"
"Language: de\n"
......@@ -1363,6 +1363,10 @@ msgid ""
"the list is reset, all prior assignments of this option will have no effect"
"\\&."
msgstr ""
"Falls diese Option mehr als einmal auftaucht, wird die Liste der "
"erfolgreichen Exit-Stati zusammengeführt\\&. Falls dieser Option die leere "
"Zeichenkette zugewiesen wird, wird diese Liste zurückgesetzt und alle "
"vorherigen Zuweisungen zu dieser Option haben keinen Effekt\\&."
#. type: Plain text
msgid "I<RestartPreventExitStatus=>"
......@@ -1377,6 +1381,13 @@ msgid ""
"by spaces\\&. Defaults to the empty list, so that, by default, no exit "
"status is excluded from the configured restart logic\\&. For example:"
msgstr ""
"Akzeptiert eine Liste von Exit-Statusdefinitionen, die automatische "
"Diensteneustarte verhindern, wenn sie von dem Hauptdienstprozess "
"zurückgeliefert werden, unabhängig von der mit I<Restart=> konfigurierten "
"Neustarteinstellung\\&. Exit-Statusdefinitionen können entweder numerische "
"Exit-Codes oder Beendigungssignalnamen, getrennt durch Leerraumzeichen, sein"
"\\&. Standardmäig die leere Liste, so dass standardmäßig kein Exit-Status "
"von der konfigurierten Neustartlogik ausgeschlossen ist\\. Beispiel:"
#. type: Plain text
#, no-wrap
......@@ -1391,6 +1402,12 @@ msgid ""
"\\&. If the empty string is assigned to this option, the list is reset and "
"all prior assignments of this option will have no effect\\&."
msgstr ""
"Dies stellt sicher, dass die Exit-Codes 1 und 6 und das Beendigungssignal "
"B<SIGABRT> nicht zu einem automatischen Diensteneustart führen\\&. Wenn "
"diese Option mehr als einmal auftaucht, werden die Neustart-verhindernden "
"Stati zusammengeführt\\&. Falls dieser Option die leere Zeichenkette "
"zugewiesen wird, wird diese Liste zurückgesetzt und alle vorherigen "
"Zuweisungen zu dieser Option haben keinen Effekt\\&."
#. type: Plain text
msgid "I<RestartForceExitStatus=>"
......@@ -1403,6 +1420,11 @@ msgid ""
"restart setting configured with I<Restart=>\\&. The argument format is "
"similar to I<RestartPreventExitStatus=>\\&."
msgstr ""
"Akzeptiert eine Liste von Exit-Statusdefinitionen, die automatische "
"Diensteneustarts erzwingen, wenn sie von dem Hauptdienstprozess "
"zurückgeliefert werden, unabhängig von der mit I<Restart=> konfigurierten "
"Neustarteinstellung\\&. Das Argumentenformat ist ähnlich zu "
"I<RestartPreventExitStatus=>\\&."
#. type: Plain text
msgid "I<PermissionsStartOnly=>"
......@@ -1418,6 +1440,14 @@ msgid ""
"commands\\&. If false, the setting is applied to all configured commands the "
"same way\\&. Defaults to false\\&."
msgstr ""
"Akzeptiert ein logisches Argument\\&. Falls wahr werden die Rechte-bezogenen "
"Ausführungsoptionen, wie sie mit I<User=> und ähnlichen Optionen "
"konfiguriert sind (siehe B<systemd.exec>(5) für weitere Informationen) nur "
"auf den mit I<ExecStart=> gestarteten Prozess angewandt und nicht auf die "
"verschiedenen, anderen Befehle I<ExecStartPre=>, I<ExecStartPost=>, "
"I<ExecReload=>, I<ExecStop=> und I<ExecStopPost=>\\&. Falls falsch, wird die "
"Einstellung auf alle konfigurierten Befehle auf die gleiche Art angewandt"
"\\&. Standardmäßig falsch\\&."
#. type: Plain text
msgid "I<RootDirectoryStartOnly=>"
......@@ -1432,6 +1462,14 @@ msgid ""
"I<ExecStop=>, and I<ExecStopPost=> commands\\&. If false, the setting is "
"applied to all configured commands the same way\\&. Defaults to false\\&."
msgstr ""
"Akzeptiert ein logisches Argument\\&. Falls wahr, wird das "
"Wurzelverzeichnis, das mit der Option I<RootDirectory=> (siehe B<systemd."
"exec>(5) für weitere Informationen) konfiguriert ist, nur für den mit "
"I<ExecStart=> gestarteten Prozess angewandt und nicht für die verschiedenen "
"anderen Befehle I<ExecStartPre=>, I<ExecStartPost=>, I<ExecReload=>, "
"I<ExecStop=> und I<ExecStopPost=>\\&. Falls falsch, wird die Einstellung auf "
"alle konfigurierten Befehle auf die gleiche Art angewandt\\&. Standardmäßig "
"falsch\\&."
#. type: Plain text
msgid "I<NonBlocking=>"
......@@ -1448,6 +1486,16 @@ msgid ""
"socket>(5) and has no effect on file descriptors which were previously "
"saved in the file-descriptor store for example\\&. Defaults to false\\&."
msgstr ""
"Setzt den Schalter B<O_NONBLOCK> für alle über Socket-basierte-Aktivierung "
"übergebenen Dateideskriptoren\\&. Falls wahr, wird bei allen "
"Dateideskriptoren E<gt>= 3 (d\\&.h\\&. allen außer Stdin, Stdout, Stderr), "
"ausschließlich solcher, die über die Dateideskriptorspeicherlogik (siehe "
"I<FileDescriptorStoreMax=> für Details) übergeben wurden, der Schalter "
"B<O_NONBLOCK> gesetzt und diese sind daher im nicht blockierenden Modus\\&. "
"Diese Option ist wie in B<systemd.socket>(5) beschrieben nur im Zusammenhang "
"von Socket-Units nützlich und hat auf Dateideskriptoren, die beispielsweise "
"früher in dem Dateideskriptorspeicher gespeichert wurden, keinen Effekt\\&. "
"Standardmäßig falsch\\&."
#. type: Plain text
msgid "I<NotifyAccess=>"
......@@ -1468,6 +1516,21 @@ msgid ""
"above)\\&. If those options are used but I<NotifyAccess=> is not configured, "
"it will be implicitly set to B<main>\\&."
msgstr ""
"Steuert den Zugriff auf den Statusbenachrichtigungs-Socket, wie er über den "
"Aufruf B<sd_notify>(3) erreichbar ist\\&. Akzeptiert B<none> (die Vorgabe), "
"B<main>, B<exec> oder B<all>\\&. Falls B<none>, werden keine Daemon-"
"Statusaktualisierungen vom Diensteprozess akzeptiert, alle "
"Statusaktualisierungsnachrichten werden ignoriert\\&. Falls B<main>, werden "
"nur vom Hauptprozess des Dienstes gesandte Diensteaktualisierungen akzeptiert"
"\\&. Falls B<exec>, werden nur Diensteaktualisierungen, die von einem der "
"Haupt- oder Steuerprozesse, die aus einem der Befehle I<Exec*=> stammen, "
"gesandt wurden, akzeptiert\\&. Falls B<all>, werden alle "
"Diensteaktualisierungen aus allen Mitgliedern der Control-Gruppe des "
"Dienstes akzeptiert\\&. Diese Option sollte gesetzt werden, um Zugriff auf "
"den Benachrichtigungs-Socket zu öffnen, wenn I<Type=notify> oder "
"I<WatchdogSec=> verwandt wird (siehe oben)\\&. Falls jene Optionen verwandt "
"werden aber I<NotifyAccess=> nicht konfiguriert ist, wird sie implizit auf "
"B<main> gesetzt\\&."
#. type: Plain text
msgid ""
......@@ -1481,6 +1544,17 @@ msgid ""
"might not be able to properly attribute the message to the unit, and thus "
"will ignore it, even if I<NotifyAccess=>B<all> is set for it\\&."
msgstr ""
"Beachten Sie, dass B<sd_notify()>-Benachrichtigungen nur Units korrekt "
"zugeordnet werden können, falls entweder der sendende Prozess noch zu dem "
"Zeitpunkt vorhanden ist, zu dem PID 1 die Nachricht verarbeitet oder falls "
"der sendende Prozess explizit vom Diensteverwalter laufzeitverfolgt ist\\&. "
"Letzteres ist der Fall, falls der Diensteverwalter den Prozess ursprünglich "
"mit fork erzeugte, d\\&.h\\&. bei allen Prozessen, die auf "
"I<NotifyAccess=>B<main> oder I<NotifyAccess=>B<exec> passen\\&. Umgekehrt, "
"falls ein Hilfsprozess einer Unit eine B<sd_notify()>-Nachricht sendet und "
"sich sofort beendet, könnte der Diensteverwalter nicht in der Lage sein, die "
"Nachricht korrekt der Unit zuzuordnen und wird sie daher ignorieren, selbst "
"falls I<NotifyAccess=>B<all> für sie gesetzt ist\\&."
#. type: Plain text
msgid "I<Sockets=>"
......@@ -1494,6 +1568,12 @@ msgid ""
"unit shares the same name as the service (subject to the different unit name "
"suffix of course) are passed to the spawned process\\&."
msgstr ""
"Legt den Namen der Socket-Unit fest, von der dieser Dienst Socket-"
"Dateideskriptoren erben soll, wenn der Dienst gestartet wird\\&. "
"Normalerweise sollte es nicht notwendig sein, diese Einstellung zu "
"verwenden, da alle Socket-Dateideskriptoren, deren Unit den gleichen Namen "
"wie der Dienst benutzt (vorbehaltlich natürlich der verschiedenen Unit-"
"Namensendungen), an den aufgerufenen Prozess übergeben werden\\&."
#. type: Plain text
msgid ""
......
Markdown is supported
0% or
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment