Commit a77d148f authored by Helge Kreutzmann's avatar Helge Kreutzmann

Translate 10 strings

parent e4e0454c
......@@ -6,7 +6,7 @@ msgid ""
msgstr ""
"Project-Id-Version: manpages-de\n"
"POT-Creation-Date: 2018-08-08 17:13+0200\n"
"PO-Revision-Date: 2018-08-12 08:20+0200\n"
"PO-Revision-Date: 2018-08-13 17:47+0200\n"
"Last-Translator: Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de>\n"
"Language-Team: German <debian-l10n-german@lists.debian.org>\n"
"Language: de\n"
......@@ -1885,6 +1885,17 @@ msgid ""
"\"tmpfs\", then for system services the directories specified in "
"I<RuntimeDirectory=> are removed when the system is rebooted\\&."
msgstr ""
"Akzeptiert ein logisches Argument oder B<restart>\\&. Falls auf die Vorgabe "
"B<no> gesetzt, werden die in I<RuntimeDirectory=> festgelegten Verzeichnisse "
"immer entfernt, wenn der Dienst beendet wird\\&. Falls auf B<restart> "
"gesetzt werden die Verzeichnisse erhalten, wenn der Dienst sowohl "
"automatisch als auch manuell neu gestartet wird\\&. Hier bedeutet der "
"automatische Neustart die in I<Restart=> festgelegte Aktion und manueller "
"Neustart bedeutet die durch B<systemctl restart foo\\&.service> ausgelöste"
"\\&. Falls auf I<yes> gesetzt werden die Verzeichnisse nicht entfernt, wenn "
"der Dienst beendet wird\\&. Beachten Sie, dass die in I<RuntimeDirectory=> "
"festgelegten Verzeichnisse entfernt werden, wenn das System neu gestartet "
"wird, da das Laufzeitverzeichnis /run ein »tmpfs«-Einhängepunkt ist\\&."
#. type: Plain text
msgid "I<ReadWritePaths=>, I<ReadOnlyPaths=>, I<InaccessiblePaths=>"
......@@ -1899,6 +1910,14 @@ msgid ""
"manager)\\&. Note that if paths contain symlinks, they are resolved relative "
"to the root directory set with I<RootDirectory=>/I<RootImage=>\\&."
msgstr ""
"Richtet einen neuen Dateisystemnamensraum für ausgeführte Prozesse ein\\&. "
"Diese Optionen können zur Begrenzung des Zugriffs eines Prozesses auf die "
"Dateisystemhierarchie verwandt werden\\&. Jede Einstellung akzeptiert eine "
"Leerraum-getrennte Liste von Pfaden, die relativ zum Wurzelverzeichnis des "
"Rechners (d\\&.h\\&. des Systems, das den Diensteverwalter ausführt) ist\\&. "
"Beachten Sie, dass die Pfade relativ zu dem mit I<RootDirectory=>/"
"I<RootImage=> gesetzten Wurzelverzeichnis aufgelöst werden, falls sie "
"Symlinks enthalten\\&."
#. type: Plain text
msgid ""
......@@ -1911,6 +1930,15 @@ msgid ""
"order to whitelist specific paths for write access if "
"I<ProtectSystem=strict> is used\\&."
msgstr ""
"In I<ReadWritePaths=> aufgeführte Pfade sind von innerhalb des Namensraums "
"mit den gleichen Zugriffsmodi wie von außerhalb zugreifbar\\&. In "
"I<ReadOnlyPaths=> aufgeführte Pfade sind nur lesbar zugreifbar, Schreiben "
"wird abgelehnt, selbst falls die normale Dateizugriffssteuerung dies "
"erlauben würde\\&. Schachteln Sie I<ReadWritePaths=> innerhalb von "
"I<ReadOnlyPaths=>, um schreibbare Unterverzeichnisse innerhalb nur lesbarer "
"Verzeichnisse bereitzustellen\\&. Verwenden Sie I<ReadWritePaths=>, um "
"bestimmte Pfade für den Schreibzugriff freizuschalten, falls "
"I<ProtectSystem=strict> verwandt wird\\&."
#. type: Plain text
msgid ""
......@@ -1921,6 +1949,12 @@ msgid ""
"I<BindPaths=>, or I<BindReadOnlyPaths=> inside it\\&. For a more flexible "
"option, see I<TemporaryFileSystem=>\\&."
msgstr ""
"In I<InaccessiblePaths=> aufgeführte Pfade, einschließlich der "
"Dateisystemhierarchie darunter, werden für Prozesse innerhalb des "
"Namensraums unzugreifbar gemacht\\&. Dies könnte restriktiver als gewünscht "
"sein, da es nicht möglich ist, darin I<ReadWritePaths=>, I<ReadOnlyPaths=>, "
"I<BindPaths=> oder I<BindReadOnlyPaths=> zu verschachteln\\&. Für eine "
"flexiblere Option siehe I<TemporaryFileSystem=>\\&."
#. type: Plain text
msgid ""
......@@ -1931,6 +1965,14 @@ msgid ""
"namespace\\&. If the empty string is assigned to this option, the specific "
"list is reset, and all prior assignments have no effect\\&."
msgstr ""
"Beachten Sie, dass die Einschränkung des Zugriffs mit diesen Optionen sich "
"nicht auf Untereinhängungen eines Verzeichnisses, das später erstellt wird, "
"auswirkt\\&. Es können auch Pfade, die keine Verzeichnisse sind, angegeben "
"werden\\&. Diese Optionen können mehr als einmal angegeben werden, dann "
"haben alle aufgeführten Pfade von innerhalb des Namensraums aus beschränkten "
"Zugriff\\&. Falls dieser Option die leere Zeichenkette zugewiesen wird, wird "
"die Liste zurückgesetzt und alle vorherigen Zuweisungen haben keinen Effekt"
"\\&."
#. type: Plain text
msgid ""
......@@ -1942,6 +1984,13 @@ msgid ""
"combining \"-\" and \"+\" on the same path make sure to specify \"-\" first, "
"and \"+\" second\\&."
msgstr ""
"Pfaden in I<ReadWritePaths=>, I<ReadOnlyPaths=> und I<InaccessiblePaths=> "
"kann ein »-« vorangestellt werden, wodurch sie ignoriert werden, falls sie "
"nicht existieren\\&. Falls ihnen »+« vorangestellt wird, werden die Pfade "
"als relativ zum Wurzelverzeichnis der Unit akzeptiert, wie dies mit "
"I<RootDirectory=>/I<RootImage=> konfiguriert ist, statt relativ zum "
"Wurzelverzeichnis des Rechners (siehe oben)\\&. Wenn Sie »-« und »+« auf dem "
"gleichen Pfad kombinieren, verwenden Sie »-« zuerst und danach »+«\\&."
#. type: Plain text
msgid ""
......@@ -1954,6 +2003,16 @@ msgid ""
"recommended to combine these settings with either "
"I<CapabilityBoundingSet=~CAP_SYS_ADMIN> or I<SystemCallFilter=~@mount>\\&."
msgstr ""
"Beachten Sie, dass diese Einstellung die Fortpflanzung von Einhängungen vom "
"Dienst zum Rechner unterbrechen wird (Fortpflanzung in die umgekehrte "
"Richtung wird weiterhin funktionieren)\\&. Dies bedeutet, dass diese "
"Einstellung nicht für Dienste benutzt werden darf, die in der Lage sein "
"müssen, Einhängepunkte im Haupteinhängenamensraum zu installieren\\&. "
"Beachten Sie, dass die Wirkung dieser Einstellung durch privilegierte "
"Prozesse zurückgenommen werden kann\\&. Um eine wirksame Sandbox-Umgebung "
"für eine Unit einzurichten, wird daher empfohlen, diese Einstellungen mit "
"entweder I<CapabilityBoundingSet=~CAP_SYS_ADMIN> oder "
"I<SystemCallFilter=~@mount> zu kombinieren\\&."
#. type: Plain text
msgid "I<TemporaryFileSystem=>"
......@@ -1973,6 +2032,19 @@ msgid ""
"These can be disabled by explicitly specifying the corresponding mount "
"options, e\\&.g\\&., \"dev\" or \"nostrictatime\"\\&."
msgstr ""
"Akzeptiert eine Leerraum-getrennte Liste von Einhängepunkten für temporäre "
"Dateisysteme (tmpfs)\\&. Falls gesetzt wird ein neuer Dateisystemnamensraum "
"für ausgeführte Prozesse eingerichtet und in jeden Einhängepunkt ein "
"temporäres Dateisystem eingehängt\\&. Diese Option kann mehr als einmal "
"festgelegt werden, dann werden an allen aufgeführten Einhängepunkten "
"temporäre Dateisysteme eingehängt\\&. Falls dieser Option die leere "
"Zeichenkette zugewiesen wird, wird die Liste zurückgesetzt und alle "
"vorherigen Zuweisungen haben keinen Effekt\\&. Jedem Einhängepunkt darf "
"optional ein Doppelpunkt (»:«) und Einhängeoptionen wie »size=10%« oder »ro« "
"angehängt werden\\&. Standardmäßig wird jedes temporäre Dateisystem mit "
"»nodev,strictatime,mode=0755« eingehängt\\&. Dies kann durch explizite "
"Angabe der entsprechenden Einhängeoptionen deaktiviert werden, z\\&.B\\&. "
"»dev« oder »nostrictatime«\\&."
#. type: Plain text
msgid ""
......@@ -1981,6 +2053,11 @@ msgid ""
"accessed by combining with I<BindPaths=> or I<BindReadOnlyPaths=>\\&. See "
"the example below\\&."
msgstr ""
"Dies ist nützlich, um Dateien oder Verzeichnisse, die für die von der Unit "
"gestarteten Prozesse nicht relevant sind, zu verstecken, während auf "
"notwendige Dateien oder Verzeichnisse durch Kombination mit I<BindPaths=> "
"oder I<BindReadOnlyPaths=> weiterhin zugegriffen werden kann\\&. Siehe das "
"nachfolgende Beispiel\\&."
#. type: Plain text
#, no-wrap
......@@ -1988,6 +2065,8 @@ msgid ""
"TemporaryFileSystem=/var:ro\n"
"BindReadOnlyPaths=/var/lib/systemd\n"
msgstr ""
"TemporaryFileSystem=/var:ro\n"
"BindReadOnlyPaths=/var/lib/systemd\n"
#. type: Plain text
msgid ""
......
Markdown is supported
0% or
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment